Wie plane ich einen schönen Kindergeburtstag?

Ganz bestimmt kennst du das Gefühl der Aufregung, wenn das eigene Kind Geburtstag hat. Da ist zum einen die riesige Vorfreude, die von Tag zu Tag steigt und zum anderen die Sorge darüber, wie man das Drum Herum bloß organisiert?
Für die Kinder reicht es oft, wenn sie Gäste einladen, einen Geburtstagskuchen bekommen und ein paar Spiele spielen können. Dennoch freuen sie sich, wenn man sich zum Beispiel Gedanken über ein Motto, eine mögliche Location, besonderes Essen und Trinken, die Dekoration und natürlich Spiele und Spaß macht.

Frühzeitige Planung vermeidet Stress und Ärger

Wer Lust und Freude daran hat, einen Kindergeburtstag mit vielen Details auszurichten, dem empfehlen wir rechtzeitig mit der Planung zu beginnen. So kannst du Stress und unnötigen Ärger vermeiden. Dabei können dich Checklisten unterstützen, den Kindergeburtstag entspannt auszurichten.

Folgende Fragen kannst du bei der Planung berücksichtigen:

  • Wie viele Kinder darf mein Kind einladen bzw. wie viele Gäste werden erwartet?
  • Wo soll der Geburtstag stattfinden – zu Hause oder in einer Location speziell auf Kindergeburtstage eingestellt?
  • Darf es ein Party-Motto geben? Wenn ja, welches?

 

Wir empfehlen dir, dass du dich für die Planung mit deinem Kind zusammensetzt und ihr gemeinsam herausfindet, welche Wünsche es hat. Vielleicht soll es in diesem Jahr die Ritter-Party, die Einhorn-Feier oder die Dschungel-Sause werden? Solche Fragen klärst du am besten im gemeinsamen Gespräch. Das hilft dir bei der weiteren Planung.

Und dann geht es los

Das Motto

Wenn dein Kind sich vielleicht für ein Motto entschieden hat, setzt du die Idee um, indem sich zum Beispiel alle Kinder passend zu dem ausgewählten Thema verkleiden können. Beliebte Mottos für einen Kindergeburtstag sind zum Beispiel: Prinzessinnen und Ritter, Unterwasser-Welten, Dinosaurier, Cowboy und Indianer oder Piraten.

Die Location

Die Angebote zu unterschiedlichsten Geburtstagslocations sind riesig – da den Überblick zu behalten, ist nicht leicht. Hinzu kommt, dass diese Angebote meist sehr kostenintensiv sind. Wir empfehlen dir daher die Party zu Hause steigen zu lassen. Damit schonst du deinen Geldbeutel und kannst alle Vorbereitungen ganz in Ruhe daheim treffen. Bei guter Planung hält sich der Aufwand für die Geburtstagsfeier im Rahmen– und dein Kind wird sich freuen, wenn es aktiv einbezogen wird. Bei gutem Wetter kann die Feier auch problemlos in den Garten oder den Park verlegt werden – oder du hast sowieso eine Schnitzeljagd geplant.
Tipp: Informiere am besten vorher deine Nachbarn, dass dein Kind eine Geburtstagsfeier veranstaltet.

Die Einladungskarten

Wenn klar ist, wie viele Gäste eingeladen werden, geht es auch schon an die Einladungskarten. Das Motto darf sich auch hier widerspiegeln. Dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Einladungskarten ansprechend und nach dem gewählten Motto zu gestalten. Du kannst die Einladungskarten zusammen mit deinem Kind basteln. Lass dein Kind zum Beispiel die Vorderseite der Einladung passend zum Thema anfertigen. Mit Farben, Stiften, Kleber und Washi-Tapes kannst du mit deinem Kind ansprechende und individuelle Karten kreieren. Alternativ kannst du auch auf bereits vorformulierte Karten zurückgreifen, die zum Beispiel dem gewählten Motto entsprechen. Die Auswahl ist mittlerweile nahezu unbegrenzt und sollte jedes Thema abdecken.

Essen und TrinkenGeburtstagstisch Cupcakes Kindergeburtstag

Meistens sind die Kinder bei der Geburtstagsfeier so in ihr Spiel vertieft, dass Essen und Trinken zur Nebensache werden. Dennoch sollten Kuchen und kleine Snacks bei einem Geburtstagsfest nicht fehlen! Hier empfehlen wir dir, den Kuchen möglichst selbst zu backen – das spart Geld und macht Spaß. Vielleicht kannst du den Kuchen für die Geburtstagsparty zusammen mit deinem Kind backen? So kann es sich sinnvoll in die Planung der Feier einbringen und wird zudem besonders stolz auf die eigens hergestellte Köstlichkeit sein. Einen Cake-Topper passend zum Geburtstagsmotto gibt es zu kaufen – sie werten das Geburtstagsbuffet im Handumdrehen enorm auf!

Bevor die große Backerei beginnen kann, schlagen wir dir vor, eine Einkaufsliste mit allen nötigen Zutaten, Getränken und Speisen zu machen. Das spart Zeit und Nerven beim Einkauf!

Der Ablaufplan

Viele Gäste zu Hause können bekanntlich ganz schön für Chaos sorgen. Es hilft daher ungemein, wenn du dir im Vorfeld einen kleinen Programmplan zurechtlegst. Er kann dir dabei helfen, den Überblick zu behalten und berücksichtigt zum Beispiel wichtige Aspekte wie: Essen, Spiele, Basteln, Geburtstagsgeschenke auspacken, Schatzsuche etc. Und rechne damit, dass alles anders kommt als geplant – warum abbrechen, wenn ein Spiel den Kindern so viel Freude macht, dass sie sich und die Zeit darin vergessen.

Tipp: Plane in jedem Fall einen ausreichenden Zeitpuffer ein, für z. B. Toilettenpausen, Unstimmigkeiten zwischen den Kindern etc.

Geburtstagssause im vollen Gange – Spiel & Spaß

Was wäre ein Kindergeburtstag ohne Spiel und Spaß…?

Von Schatzsuche über Reise nach Jerusalem, Topfschlagen, Sack-Hüpfen bis hin zu Stopp-Tanz gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Kindergeburtstag zu einer Riesen-Sause zu machen. Hier ist es sinnvoll, sich auch am Alter deines Kindes zu orientieren. Bei den 8-Jährigen könnte unter Umständen Topf-Schlagen schon völlig out sein!

Alternativ zu Spielen kannst du auch schöne Bastel-Ideen mit den Kindern umsetzen. Da gibt es z. B. die Möglichkeit, Ketten selbst zu basteln, eine Baumwoll-Tasche mit Kartoffeldruck zu verschönern oder Kerzen zu verzieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
Großer Vorteil dieser Bastel-Aktionen: Die Kinder sind für eine gewisse Zeit beschäftigt und schaffen etwas, das sie am Ende des Geburtstags mit nach Hause nehmen können – dann fallen auch die Mitgebsel-Tüten gleich kleiner aus.

Wenn du selbst eher Team „Ich mache so wenig wie möglich“ bist und das Portemonnaie eine nicht so große Rolle spielt, dann empfehlen wir dir, ein:e Künstler:in für Kinderschminken oder ein:e Zauberer:in zu engagieren. Sie sorgen für jede Menge Spaß und interagieren mit den Kindern, währenddessen du z. B. das Abendessen für die Kids vorbereitest.

By the way: Solche Entertainer sind vor allem im Sommer gerne schnell ausgebucht. Am besten ihr entscheidet euch möglichst früh dafür, ob ihr eine solche Dienstleistung in Anspruch nehmen möchtet oder eher nicht.

Und zu guter Letzt – Mitgebsel-Tüten

Das Kinderbuffet ist geräubert, die Kuchenkrümel auf Tischen, Stühlen und Fußboden verteilt, die Luftballons liegen in der Wohnung herum und die Geschenke sind ausgepackt?

Dann neigt sich die Party dem Ende und die Kids werden von ihren Eltern abgeholt. Bevor die Kinder aber nach Hause gehen, freuen sich die Partygänger über ein kleines Geschenk in Form einer Geburtstags-Tüte. Diese Mitgebsel-Tüten (z. B. aus Kraftpapier) können zum Beispiel mit Süßigkeiten, Tattoos, Stickern, kleinen Geschenken und Accessoires gefüllt sein. Der Kreativität sind auch hier wieder keine Grenzen gesetzt. Die Geburtstags-Tüten erfreuen sich großer Beliebtheit und werden gern entgegengenommen. Also warum nicht eine kleine Tüte für die Kinder zusammenstellen, bevor es dann im nächsten Jahr wieder heißt: „Ran an das Motto, die Geschenkideen und die Geburtstagstorte!“

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.