Babymützen & Schals – gutsitzender Schutz für jede Jahreszeit

Babymützen sind mehr als ein niedliches Accessoire: Da Babys sehr viel Wärme über ihren Kopf verlieren, ist eine gutsitzende Mütze zu jeder Jahreszeit von besonderer Bedeutung. Ob Babymützen für den Winter aus kuscheligem Wollfleece oder mehrlagiger Baumwolle, Übergangsmützen aus leichtem Jersey oder Sonnenhüte mit UV-Schutz – hier findest du alles von leichten Erstlingshäubchen bis dicken Fleecemützen. 

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Da Babys ihre Temperatur noch nicht selbst regulieren können und über den Kopf besonders viel Wärme abgeben, gehört eine passende Mütze zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter unbedingt dazu.

Um nicht auszukühlen sollten Neugeborene sogar drinnen ein leichtes Häubchen tragen – zum Beispiel aus einer dünnen Wolle-Seide-Mischung. Im Winter schützt eine dicke, kuschelige Mütze aus Wollfleece vor Wind und Kälte, wobei die Wolle-Baumwoll-Mischung außerdem atmungsaktiv und temperaturausgleichend ist.

 Als Ergänzung für die kalte Jahreszeit sind Loop-Schals aus einer feinen Wolle-Seide-Mischung besonders praktisch. Sie lassen sich schnell und bequem über den Kopf ziehen und liegen angenehm und weich am Hals.

Im Frühling und im Herbst sind Babymützen aus einlagigem oder doppellagigem Baumwolljersey eine gute Wahl, um den Kopf deines Babys zu schützen. Mit bunten Drucken oder in schlichterem Design – wichtig ist stets, dass die Mütze gut sitzt, nicht in die Augen rutscht oder spannt. Für die passende Größe kannst du den Kopfumfang deines Babys mit einem Zentimetermaß messen – und zur gemessenen Größe noch 2 cm Wachstumszugabe hinzufügen.

Auch im Sommer ist die richtige Kopfbedeckung unerlässlich – gutsitzende Babymützen schützen zum Beispiel mit Schirm und Nackenschutz vor gefährlicher UV-Strahlung. Hierbei gilt, dass bereits jeder Stoff einen gewissen UV-Schutz mitbringt. Für stärkere UV-Belastung zum Beispiel im Sommerurlaub kannst du auf Sonnenhüte mit unterschiedlich hohem UV-Schutzfaktor zurückgreifen – 20, 40, 60 oder sogar 80. Als Faustregel gilt: Je dunkler der Stoff, desto höher der Schutz. Beachte aber auch, dass dunklere Stoffe schneller und stärker erhitzen als hellere. Egal, ob du einen luftigen Leinenhut oder eine Mütze mit UV-Schutzfaktor 80 suchst: Hier wirst du auf jeden Fall fündig.